Video

banner video

  • DACHSTICK® ist eine direkt am Dachziegel oder Betondachstein montierte Sturmklammer (Windsogsicherung) der neuesten Generation, die einfach - schnell - sturmsicher am Dach einzubauen ist und deren Bezeichnung und Logo als registrierte Wort- und Bildmarke geschützt ist. Seit Ende 2014 wird das Sturmsicherungsmodul Dachstick von den Dachziegelwerken Nelskamp GmbH auf deren Tondachziegelmodell F12Ü Süd im Herstellerwerk durch ein mehrfach patentiertes Verfahren aufgebracht und an die Kunden ausgeliefert. Weitere Tondachziegelmodelle mit dem System Dachstick sollen folgen. Auf der internationalen Messe BAU 2015 in München wurde bereits eine Studie der Sturmklammer Dachstick auf Betondachsteinen des Typs "Finkenberger Pfanne" der Dachziegelwerke Nelskamp GmbH vorgestellt. Hersteller und Markenrechtsinhaber des Sturmsicherungsmodules Dachstick ist die ITS Internationale Technologie Systeme GmbH.

    DACHSTICK® wird im Werk an die Ziegel angebaut und fertigpalettiert geliefert
    DACHSTICK® besteht aus High-Tech-faserverstärkten und teilkristallinen Thermokunststoffverbindungen / Rennsport-, Luftfahrt-, Medizintechnik- erprobt!
    Über 30-jährige Haltbarkeit nach Arrhenius-Verfahren getestet! 100% recyclebar!

    Bestellung und Lieferung über NELSKAMP – Vertriebsnetz
    Vorteile für Verleger und Hausbesitzer:
    1. Vereinfachung durch DACHSTICK® Verlegeschema – in der Regel keine zusätzliche eigene Windlast-Berechnungen erforderlich
      Überlegene Sicherheit gemäß Fachregel-Tabellen ZVDH
      Bei Dachneigungen von 22° (Regeldachneigung Nelskamp F12Ü-Süd) bis 75° und Gebäudehöhen bis 25m!
      (Sonderfälle sind wie üblich zu berechnen!)
    2. Einfache Verlegung ohne zusätzliches Werkzeug: Eindecken-Sichern-Fest!
    3. Schnelle Verlegung der Sturmsicherung – ca. 30 - 60 Sekunden pro qm!
      Somit bis zu 80% Zeitersparnis!
      Herkömmliche Klammersysteme benötigen zwischen 3 und 8 Minuten!
    4. Keine aufwändige Lagerhaltung – keine „teuren" Lagerrestklammern mehr
    5. Auf allen Dächern mit Lattendicke von 28 bis 40mm universell einsetzbar
    6. Wirtschaftlich im Wettbewerb durch schnelle Verlegezeiten
    7. Höchste Sicherheit für den Endkunden durch 1:1 Sicherung der Ziegel
      Jeder Ziegel im gefährdeten Bereich ist gesichert!
    8. Garantiehinterlegung beim ZVDH
      Bisher das einzige Sturmsicherungselement am deutschen Markt
    9. Die Sicherung am Ziegel ist nahe dem Schwerpunkt fast mittig!
      Somit zentraler als herkömmliche Seitenfalz- oder Kopffalz-Klammern.
    10. DACHSTICK-Ziegel können von außen zum Begradigen der Eindeckreihen seitlich verschoben werden.
    11. Für spätere Reparaturzwecke / Fenstereinbau usw kann DACHSTICK von außen mit dem „DACHSTICK-Revi" wieder gelöst und auch wieder verschlossen werden.
    Sturmsicherung aus einer Hand - NELSKAMP - Dächer, die's drauf haben!
  • Dachstick Revi
  • Dachstick Verlegeschema
    Dachstick Verlegeschema Satteldach und Walmdach
    Windzone 1 und Windzone 2 Binnenland.
    • Im Innenbereich Serien-Flächenziegel ohne Befestigung
    • In Randbereichen mind. 1,75m DACHSTICK®-Ziegel 1:1
    • Um Durchdringungen bis 3m Kantenlänge mind. 1,50m
      DACHSTICK®-Ziegel 1:1
    • Neben Kehlen mind. 1,00m DACHSTICK®-Ziegel 1:1

    Gültig:
    • Bis 56° Dachneigung und 10m Gebäudehöhe
    • Bis 45° Dachneigung und 18m Gebäudehöhe
    • Bis 40° Dachneigung und 25m Gebäudehöhe
    • Bis 14m Giebelbreite für Ortgangbereich /
      bis 14m Gebäudebreite für Trauf-, First-, Gratbereich
    Alle zum Verlegeschema abweichenden Fälle sind gemäß Fachregelwerk einzeln zu prüfen oder im Einzelnachweis zu berechnen. Im Zweifel und zur Erstellung einer höchstmöglichen Sicherheit für den Auftraggeber empfiehlt sich eine 1:1 Verlegung der DACHSTICK®-Ziegel auf der gesamten Fläche.

    Pultdach und Zeltdach
    Windzone 1 und Windzone 2 Binnenland.
    Alle Bereiche mit DACHSTICK®-Ziegel 1:1.

    Gültig:
    Bis 65° Dachneigung und 25 m Gebäudehöhe.
    Alle sonstigen Fälle sind gemäß Fachregelwerk einzeln zu prüfen oder im Einzelnachweis zu berechnen.Bei Bedarf und für Rückfragen bezüglich der Befestigung in den Windzonen 3 und 4 bitte Rücksprache mit der Nelskamp Anwendungstechnik.

    Generell gilt: Eine Einzelfallberechnung ist für jedes Dach möglich. Zur Vereinfachung (ohne Berechnung) empfiehlt sich das beschriebene Verlegeschema.
  • Dachstick Kurzinformation

    DACHSTICK® - Der Neue Weg zur Sturmsicherung

  • Revi Nutzungsanleitung

    Für spätere Reparaturzwecke, Fenstereinbau usw. kann DACHSTICK von außen mit dem „DACHSTICK-Revi“ gelöst und wieder befestigt werden.

  • Dachstick Verlegeschema